Wir organisieren eine Fortbildung für Babysitter

Erste-Hilfe für Kindernotfälle

Du erlernst sicheres und richtiges Handeln bei den häufigsten Kindernotfällen, die lebensrettende Sofortmaßnahmen erforderlich machen.

Angesprochen werden u.a. die pädiatrische Rettungskette, die Vitalfunktionen Bewusstsein, Atmung und Kreislauf und die Herz-Lungen-Wiederbelebung.

 

Babysitting mit Herz und Verstand-Pädagogisches Grundwissen zur Kinderbetreuung

Als Babysitter ist man persönlich gefordert und übernimmt Verantwortung.

Es gilt, jedes Kind individuell im Blick zu haben und auf dessen Verhalten angemessen und altersentsprechend zu reagieren.

Die Teilnehmer*innen lernen, wozu ein Kind in einem gewissen Alter fähig ist und wodurch es evtl. überfordert werden könnte.

Zudem werden sie befähigt, in herausfordernden Situationen gelassen und sicher zu handeln.

Es geht um die Stärkung der eigenen emotionalen Kompetenz sowie die der anvertrauten Kinder;

d. h. wie kann man Kinder trösten, wenn sie die Eltern vermissen und wie kann ich als Babysitter Einfluss nehmen, wenn Geschwister untereinander streiten.

Vermittelt werden praxiserprobte Methoden, um Kindern mit einer positiven Haltung und geeigneten pädagogischen Mitteln zu begegnen, die sich unmittelbar umsetzen lassen.

An konkreten Situationen aus dem Alltag können Fertigkeiten ausprobiert und Kompetenzen erweitert werden.

Informationen zur Versicherung als Babysitter

Unser Versicherungsangestellter steht in dieser Einheit für Fragen bereit und gibt hilfreiche Tipps zum Thema Versicherungen.

Informationen zum Arbeitsrecht als Babysitter

In dieser Einheit geht es um das Gehalt, die Rechten und Pflichten als Babysitter. Unsere Arbeitsrechtsberaterin beantwortet gerne die Fragen der Teilnehmer*innen.

Die Fortbildung findet am Mittwoch, 03.11.2021 von 09:00 – 13:00 Uhr  beim Weißes Kreuz Bozen und

am Donnerstag, 04.11.2021 von 09:00 – 12:30 Uhr und 13:30-17:00 Uhr beim KFS Wangergasse 29, Bozen statt.

 

Die Kosten für alle 4 Einheiten betragen 45,00€.

 

 

 

 

5 Spielideen für die Sommerferien

5 Spielideen für die Sommerferien

Für mehr Spaß in den Sommerferien haben wir für euch 5 tolle Spielideen. Also ab nach draußen und los geht´s.

Babysitter/in als Hausangestellte/r beschäftigen

Babysitter/in als Hausangestellte/r beschäftigen

Bei vorübergehendem bzw. gelegentlichem Bedarf, können die Leistungen des Babysitters mittels Lohngutscheinen über das sog. „libretto famiglia“ vergütet werden. Der Erwerb und die Auszahlung dieser Gutscheine erfolgen über die Internetplattform des NISF/INPS. Die Vergütung über das „libretto famiglia“ ist für max. 280 Stunden pro Kalenderjahr möglich. Bei Überschreitung dieser Höchstgrenze bzw. bei längerfristigem und regelmäßigem Bedarf ist der Babysitter als Hausangestellte/r (it. „Colf“) in Form eines abhängigen Arbeitsverhältnisses zu beschäftigen. In diesem Fall gilt es, folgende gesetzlich vorgesehene Verpflichtungen einzuhalten:

  • Abschluss eines schriftlichen Arbeitsvertrages bei Arbeitsbeginn;
  • Meldung des Arbeitsverhältnisses beim NISF/INPS spätestens am Tag vor Beginn des Arbeitsverhältnisses;
  • Aushändigung einer monatlichen Lohnübersicht;
  • Trimestrale Einzahlung der Sozialversicherungsbeiträge an das NISF/INPS;
  • Auszahlung eines 13. Monatslohnes;
  • Aushändigung der Ersatzerklärung Mod. CU;
  • Auszahlung einer Abfertigung bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

Im Arbeitsvertrag werden die wichtigsten Informationen zum Arbeitsverhältnis, wie Aufgabenbereich, vereinbarte Entlohnung, Arbeitszeiten usw., festgehalten,

Im Rahmen des Arbeitsverhältnisses sind noch viele weitere arbeitsrechtliche Bestimmungen zu beachten, wie z.B. der Anspruch des Arbeitnehmers/der Arbeitnehmerin auf bezahlten Urlaub und sonstige bezahlte oder unbezahlte Freistellungen, die Einhaltung der gesetzlich vorgesehenen Ruhezeiten oder die korrekte Vergütung von Überstunden.

Sollte diese Form von Anstellung für Sie in Frage kommen, dann können Sie sich an das myCAF des KVWs unter https://www.kvwservice.eu/colf-badanti/ melden.

 

 

 

 

Richtlinien für das Babysitten in Zeiten von Covid 19

Richtlinien für das Babysitten in Zeiten von Covid 19

Die richtige und sichere Kinderbetreuung ist während der aktuellen Coronakrise für viele ein großes Thema. Ein Babysitter kann momentan nicht nur Eltern, die in systemrelevanten Berufen arbeiten, sondern auch für Eltern im Homeoffice eine wertvolle Unterstützung sein. Wir möchten euch die bestmögliche Unterstützung bieten, während wir die Sicherheitsmaßnahmen zu Covid 19 befolgen.

Spielideen für Kinder während der Corona-Krise - und nicht nur

Spielideen für Kinder während der Corona-Krise - und nicht nur

In Zeiten der Krise rund um das Corona-Virus, aber auch an Regentagen oder langen Wochenenden sind Eltern gefordert, tolle Spielideen für die Kinder herbeizuzaubern, damit keine Langeweile aufkommt - denn irgendwann wurden alle Gesellschaftsspiele im Haus schon x-mal durchgespielt, alle Malvorlagen ausgemalt und man kennt die eigenen vier Wände in- und auswendig.

Katholischer Familienverband Südtirol

Wangergasse 29 - 39100 Bozen, Italien

MO – DO 8.00 – 12.30 13.30 – 16.00
FR 8.00 – 12.00

0471 974778
info@familienjolly.it

     

 

logo familienjolly